E-Learning – Wie läuft ein Online-Studium?

Grundlagen des Online-Studiums

Ein Online-Studium ist die perfekte Bildungsform für alle, die kein Präsenzstudium an einer Universität oder Weiterbildungseinrichten absolvieren können oder wollen, weil sie zum Beispiel nicht mobil sind, zu Hause ihre Kinder beaufsichtigen möchten oder aufgrund einer Berufstätigkeit für das Studium eine freie Zeiteinteilung benötigen.

Online-Studiengänge gibt es mittlerweile in zahlreichen Fachrichtungen. Je nach Ausrichtung führen sie zum Bachelor- oder Masterabschluss. Der Abschluss ist dem einer regulären Fachhochschule oder Universität absolut ebenbürtig.

Der größte Teil der Kommunikation zwischen dem Studenten und seinen Lehrern und Betreuern findet beim Online-Studium über das Internet statt. Lehrstoff und Prüfungsaufgaben werden über das Netz versandt und korrigiert. Zusätzlich zur E-Mail-Kommunikation gibt es noch weitere Lernformen, die das Online-Studium anreichern.

Lernformen im Online-Studium

Es gibt verschiedene Techniken, die im Verlauf des Studiums eingesetzt werden:

  • Videos von Seminaren und Vorlesungen
  • E-Mails zum Empfangen und Senden von Aufgaben
  • Chats zur Vernetzung der Studenten und zum Austausch über den Prüfungsstoff
  • Foren zum Austausch über den Studienstoff, Schwierigkeiten und Lösungsansätze

Verlauf des Online-Studiums

Bei einem Onlinestudium finden verschiedene Lernformen ihre Anwendung

Die Lehrinhalte werden dem Studenten jeweils zugeschickt, in der Regel per E-Mail oder als Video, alternativ auch per Brief. Die Studenten lösen die Aufgaben zu Hause und senden sie dann an ihren Tutor zurück. Die Funktion des Tutors ist die einer Art Übungsleiter, der die Lösung der Aufgaben kontrolliert. Der Tutor überprüft die gelösten Aufgaben und schickt sie dann kommentiert per E-Mail an den Studenten zurück. Zusätzlich steht er per Chat oder Video-Chat für Fragen zur Verfügung, die nicht per E-Mail besprochen werden können. Die Zusendung der Prüfungsaufgaben erfolgt häppchenweise pro Semester. So gut wie alle Prüfungsaufgaben werden auf diese Art und Weise gelöst. Das gilt jedoch nicht für die Abschlussprüfungen – diese muss der Student vor Ort ablegen.

Online-Studium oder Präsenz-Studium?

Durch die modernen Kommunikationsformen Chat, Video-Chat und E-Mail hat sich das Fernstudium so weit entwickelt, dass es einem Studium an einem echten Campus sehr ähnelt. Dies ist ein deutlicher Fortschritt im Gegensatz zum früheren Fernstudium, das mühsam per Brief absolviert werden musste und bei dem es keine Möglichkeiten der Echtzeit-Kommunikation gab. Deshalb eignet sich das Fernstudium für alle, die auf den persönlichen Kontakt zu Mitstudenten und Professoren verzichten können oder aus Gründen anderweitiger Verpflichtung oder mangelnder Mobilität darauf verzichten müssen.

Foto: © Robert Kneschke – Fotolia.com